Spargel

„Täglich frisch“ ist bei uns nicht nur eine Floskel, sondern gehört zum absolutem Standard.

Einmal täglich wird der Spargel von unseren Erntehelfern gestochen, zum Hof transportiert und mit frischem Eiswasser gewaschen. Direkt danach sortiert, steht der frische Spargel für Sie zum Kauf bereit.

Durch den schnellen Weg vom Feld zum Kunden bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe erhalten.

Verschiedene Sorten & mehr

Bis zu 10 unterschiedliche Sortierungen bieten wir Ihnen täglich an. Von der Klasse I über Spargelspitzen bis zum geschältem Spargel.

Seit einigen Jahren bauen wir auch Grünspargel an. Er erfreut sich zunehmender Beliebtheit, da er im Gegensatz zum Bleichspargel kaum geschält werden muss.

Als speziellen Service bieten wir Ihnen an, Ihren frisch gekauften Spargel noch vor Ort von unserer Spargelschälmaschine schälen zu lassen. Zudem bieten wir einen Extraservice für Gastronomiebetriebe (Details auf Anfrage).

Um den königlichen Genuß des Spargels zu vervollständigen, haben Sie in unserem Laden die Möglichkeit, Butter, diverse Saucen, frischen Schinken und Kartoffeln, sowie Wein zu erwerben.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und stehen Ihnen bei Fragen gerne mit kompetentem Fachwissen rund um denn „Nievenheimer Spargel“ zur Verfügung.

Spargelgalerie

Der Weg des Spargels - von der Pflanzung bis zum verzerfähigen Spargel.

Inhaltsstoffe - Was ist drin im Spargel?

Der Spargel enthält vor allem:

  • Saponine
  • Kohlenhydrahte (z.B. Fructose, Glucose, Saccharose)
  • Hoher Anteil an Mineralstoffen, besonders Kalium
  • Asparaginsäure
  • 94% Wasser
  • ätherische Öle

Der hohe Kaliumgehalt, sowie der Asparaginsäure-Anteil regt die Niere zur Entwässerung an.
Die Asparaginsäure steigert den Grundumsatz und regt somit den Stoffwechsel an.

Vitamine des B-Komplexes, z.B. Vitamin B1und B2 unterstützen die Funktion des Nervensystems und wirken Müdigkeit und Konzentrationsstörungen entgegen. Die Folsäure, die Spargel in hohen Konzentrationen aufweist, ist an vielen Stoffwechselvorgängen im Körper beteiligt und wirkt z.B. beim Ungeborenen Fehlbildungen entgegen.

Vitamin C und E fangen aggressive, zellschädigende Substanzen ein, die sich im Stoffwechsel bilden oder von außen in den Körper gelangen.

Betacarotin, die Vorstufe des Vitamin A, ist ebenfalls ein Radikalfänger, der aggressive, zellschädigende Moleküle entschärft.